Zusammenfassung


Die Cortisol-Aufwachreaktion (CAR) gibt Hinweise auf die Aktivität der Hypothalamus- Hypophysen- Nebennierenrinden-Achse (HHNA-Achse), die bei anhaltender Stressbelastung dysreguliert ist.
Die Aktivität des HHNA Systems kann über die Messung des Speichelcortisols nach dem Erwachen erfasst werden. Eine neue Intervention zur Förderung von Stressbewältigung ist die Audio-Visuelle-Wahrnehmungsförderung (AVWF®).

Um Effekte von AVWF® auf die HHNA-Achse zu erfassen haben wir Veränderungen der CAR bei Patienten mit und ohne AVWF® Stimulation während der psychosomatischen Rehabilitation verglichen.

Bei dysregulierten Patienten überwog eine Überaktivierung der HHNA-Achse mit erhöhter Cortisol-Aufwachreaktion (Typ A). Patienten der AVWF® Gruppe zeigten zum Entlassungszeitpunkt eine Tendenz zur Normalisierung der CAR.

Die Befunde sprechen dafür, dass AVWF® die Funktionsfähigkeit der HHNA-Achse fördert. Da anhaltende Dysfunktionen biologischer Stressregulationssysteme mittelfristig das Krankheitsrisiko von Menschen erhöht („allostatic overload“), haben die Befunde erhebliche therapeutische Relevanz.

AVWF® ist eine einfach einzusetzende Methode, die gut in multimodale, rehabilitative Behandlungskonzepte zu integrieren ist.


D. Olbrich1; K. Näher2
1Rehabilitationszentrum Bad Salzuflen der DRV Bund, Bad Salzuflen; 2daacro – Statistik und Saliva Lab, Trier
Quelle: Ärztliche Psychotherapie 1/2017 © Schattauer GmbH

PDF Artikel – Cortisol-Aufwachreaktion-CAR_AVWF